Link verschicken   Drucken
 

Die KLANGSPORT Revue

Reveu

Die KLANGSPORT Revue ist das Ergebnis der ersten KLANGSPORT Experimente, das mit über 20 musikalischen SportlerInnen und sportlichen MusikerInnen unternommen wurden und im April 2009 im westfälischen Münster zu Uraufführung kam.

Auf Initiative der Regisseurin Marina Sahnwaldt fanden sich vier MusikerInnen zusammen, die die KLANGSPORT Vision mit Ihren musikalischen Ideen erprobten und sie in der Revue erlebbar machten.

 

Marina Sahnwaldt für Konzeption und künstlerische Umsetzung

Stefan Froleyks für Rhythmen und Perkussion

Markus Kuchenbuch für Atem und Blasinstrumente

Kai Niggemann für filigrane Geräusche, die er mit Elektronik hörbar werden ließ

Jan Sturmius Becker alias Sturm Vater Jan - für Präsenz und choreografische Ordnung

 

Unsere KLANGSPORTler: Coscun, Ludwina, Konstantin, Katrin, Marcel, Bruno, Petra, Roman & Sarah

 

Man nehme …

  • das Trippeln von Gymnastikschuhen,
  • dazu das Prellen von Basketbällen und
  • das Quietschen von Sportschuhen auf dem Hallenboden,
  • durchbreche es mit treibenden Motivationsrufen der Mannschaftskapitäne,
  • gebe eine Prise klackernde Tischtennisbälle und
  • schlagende Hockeyschläger dazu und
  • unterstreiche dieses mit dem Schieben von Sportmatten und
  • dem schrillen Pfeifen eines Schiedsrichters.

 

Diese Zutaten rhythmisch arrangiert von musikalisch geschulten Ohren ergeben KLANGSPORT.

Das Laufen, Springen, Dribbeln, Wetteifern und Aus-der-Puste-sein, kurz der bewegte Körper, wird in dieser Rezeptur zum Instrument, zum spielerischen Klang, zur Musik.

Aktuelles